Das Privatversicherungsrecht ist eine lebendige Materie des Privatrechts mit vielfältigen Bezügen zum Bürgerlichen Recht. Im Kern geht es darum, Risiken verschiedenster Art durch vertragliche Gestaltung für den Einzelnen beherrschbar zu machen und ihm damit Planungssicherheit zu geben. Christian Armbrüster erörtert die rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Gestaltung. Die Neuauflage ist sowohl thematisch als auch im Umfang erheblich erweitert. Eingearbeitet sind die umfassende Reform des VAG, die jüngsten Änderungen des VVG sowie wichtige aktuelle Gerichtsentscheidungen. Zudem werden die einzelnen Versicherungszweige intensiver beleuchtet. Ihren Niederschlag finden auch die verschiedenen Auswirkungen der voranschreitenden Digitalisierung im Versicherungssektor, vom elektronischen Vertragsschluss über innovative Versicherungstarife bis hin zu einem eigenen Kapitel zur neuen Cyberrisiko-Versicherung.

Q

Jahrestagung 2020

Im Fokus unserer Jahrestagung stehen am Mittwoch die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Künstliche Intelligenz“. Es diskutieren u.a. Prof. Dr. Torsten Oletzky, Dr. Thomas Deckers, Prof. Dr. Christian Armbrüster sowie Prof. Dr. Michael Quante, Gabriele Recke und Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer. Am zweiten Tag werden weitere aktuelle Fragestellungen auf dem Versicherungsrechtstag sowie in medizinischen, ökonomischen und mathematischen Foren diskutiert. Eine Anmeldung zur Tagung wird ab Dezember 2019 möglich sein.

Wo? Scandic Berlin Potsdamer Platz

Wann? 25. und 26. März 2020

Q