Der Autor beschäftigt sich eingehend mit den wesentlichen Aspekten des chinesischen Versicherungsaufsichtssystems, einschließlich der Festlegung von Regeln, der aufsichtsrechtlichen Ziele, des aufsichtsrechtlichen Überprüfungsprozesses, der Aufsichtsmaßnahmen, der aufsichtsrechtlichen Transparenz und der öffentlichen Konsultation. Das Ziel der Arbeit besteht darin, die Schwachstellen zu identifizieren, die dem chinesischen Versicherungsaufsichtsmodell und den Aufsichtsmechanismen innewohnen, und nach geeigneten Wegen zur Behebung dieser Schwachstellen zu suchen. Die Analyse erfolgt durch einen Vergleich mit den regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Ansätzen im Rahmen der EU-Richtlinie Solvabilität II, die als Anhaltspunkt dienen, um die Ermittlung der vorgenannten Schwachstellen und der entsprechenden Resolutionen zu erleichtern.

Q

Jahrestagung 2020

Im Fokus unserer Jahrestagung stehen am Mittwoch die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Künstliche Intelligenz“. Es diskutieren u.a. Prof. Dr. Torsten Oletzky, Dr. Thomas Deckers, Prof. Dr. Christian Armbrüster sowie Prof. Dr. Michael Quante, Gabriele Recke und Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer. Am zweiten Tag werden weitere aktuelle Fragestellungen auf dem Versicherungsrechtstag sowie in medizinischen, ökonomischen und mathematischen Foren diskutiert. Eine Anmeldung zur Tagung wird ab Dezember 2019 möglich sein.

Wo? Scandic Berlin Potsdamer Platz

Wann? 25. und 26. März 2020

Q